Jetzt im Kino: Der kleine Ritter Trenk

Der kleine Ritter Trenk – ist kein großer Hollywood Blockbuster mit wilden Animationen und in 3D. Er ist ein entzückender Film für  Kinder bis ca. 8 Jahren.

Kirsten Boie hat inzwischen 6 Kinderbücher über den kleinen Ritter Trenk geschrieben und auch eine Serie gibt es bereits über den kleinen Helden. Nun schafft er auch den Sprung auf die große Leinwand.

Der kleine Ritter Trenk
Der kleine Ritter Trenk

Inhalt:
Die Familie des Bauernjungen Trenk Tausendschlag steht im Dienste des unbarmherzigen Ritters und Lehnsherren Wertolt. Als eines Tages sein Vater zu Unrecht in den Kerker geworfen wird, zieht Trenk aus, Ritter zu werden.

Mit Hilfe seiner Freunde Ferkelchen, Momme Mumm, Thekla und Ritter Hans macht er sich auf, am Ritterturnier des Fürsten teilzunehmen. Der Sieger des Turniers soll mit dem Heer des Fürsten gegen den im Wald hausenden Drachen in den Kampf ziehen. So muss Trenk nicht nur das Turnier gewinnen, sondern auch den Drachen besiegen, denn dann steht ihm ein Wunsch frei, mit dem Trenk die Freiheit seines Vaters und seiner Familie erlangen will…

Der kleine Ritter Trenk
Der kleine Ritter Trenk

Der Film ist für Kinder bis zur 2./3. Klasse geeignet und bietet zielgruppengerechten Kinospaß. Der kleine Ritter Trenk ist, durch seine ordentlichen Animation, bei der Wert auf einen Eindruck von Plastizität und Dreidimensionalität gelegt wurde auch was für die erwachsene Begleitperson. Mich hat es etwas an die Gummibärenbande erinnert, was vielleicht daran liegt, dass in meiner Erinnerung Trenk und der Junge aus der Gummibärenbande sich ähnlich sehen.

Viel Spaß mit dem Trailer und im Kino. Der Film läuft bereits.

 

Kommentieren Sie den Artikel