Ausmisten, Winterschlaf und neue Ideen

Der Sommer ist zu Ende und es wird Zeit, die Flip Flops in den Winterschlaf zu legen.
Wir finden, dass jetzt eine gute Zeit ist, die ganze Wohnung auszumisten und winterfein zu machen.

 

Wir sehen das nämlich so: Es ist zwar noch bisschen früh, jetzt schon über den Jahreswechsel zu sprechen, aber sind wir ehrlich, wer hat im Dezember Zeit für irgendwas? Da jagt eine Weihnachtsfeier die andere. Liebe Menschen, die man schon lange nicht mehr gesehen hat, müssen dringend noch im alten Jahr besucht werden. Und das Thema „Weihnachtsgeschenke“ schneiden wir noch nicht mal an und Silvester flüstern wir nur. Darum lohnt es sich, nun die Vorbereitungen für Gemütlichkeit zu treffen. Ausmisten ist das Zauberwort.

 

magazines-716801_1280

4 Gründe die für ausmisten sprechen:

  • Ausmisten befreit und schafft Platz für neue Ideen, Situationen, Menschen
  • es ist eine gute Bestandsaufnahme; was habe ich? was brauche ich? ist das noch sinnvoll?
  • es ist eine günstige Gelegenheit sich von Dingen zu trennen, Abschied zu nehmen
  • ein aufgeräumtes Nest strahlt mehr Ruhe aus und ist kuscheliger

 

aufgeräumter Schreibtisch
aufgeräumter Schreibtisch

 

Und das sind unsere 10 Tips zum Ausmisten

  1. Entschluss fassen und sich mental darauf vorbereiten. Stell dir vor, wie toll deine Wohnung aussieht, wenn du Platz geschaffen hast. Wie leicht du dich fühlst.
  2. Besorg dir Kartons: Schatzkiste, Flohmarkt-/Caritaskiste, Müllkiste, Wegräumkiste. Außerdem einen dicken Stift zum Beschriften der Kartons
  3. Schieb es nicht vor dir her. Fang einfach an.
  4. Zeitschriften, die schon seit einem halben Jahr auf dem Kaffeetisch liegen, kannst du einfach wegschmeißen.
  5. Das Sommerkleid, dass leider immer noch nicht passt, weil die 2 kg einfach nicht von der Hüfte verschwinden wollten, kannst du in die Caritaskiste packen. Süße, wenn du nächstes Jahr 5 kg abgenommen hast, wird es wieder nicht passen. Weg damit! Alle Klamotten, die seit mehr als 2 Jahren ungetragen im Kleiderschrank/Keller/Dachboden liegen, sind bereit sich von dir zu trennen.
  6. In deine Schatzkiste packst du alles, was dir wirklich wichtig ist. Stell dir die Frage ob es das Teil verdient hat, dass du ihm einen Platz gibst.
  7. Schau in deine Küchenschränke. Kann es sein, dass da eine Flasche Ouzo steht, die du vor 3 Jahren aus deinem Urlaub in Griechenland mitgebracht hast. Trinkst du die noch? Wenn ja, dann hoch die Tassen! Doch nicht? Dann verschenk sie.
  8. Gewürze die seit Jahren unbenutzt im Küchenschrank einstauben, können auch weg.
  9. Liegen im Badezimmer MakeUp-Pröbchen rum? Seit 1 Jahr ungenutzter Lippenstift?
  10. Jetzt feier dich, deinen Tatendrang, dass du Platz hast und genieße den freien Raum.

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel