„Das Elternbuch zu WhatsApp, Facebook, YouTube & Co“

Wenn Kinder im Internet surfen, haben Eltern oft keinen Durchblick mehr. „Das Elternbuch zu WhatsApp, Facebook, YouTube & Co“ erklärt alles, was Erwachsene wissen müssen!

Soziale Netzwerke und Medien sind allgegenwärtig. Ständig „posten“ und „liken“ die Kids irgendwas auf Facebook, schicken sich gegenseitig Nachrichten via WhatsApp und lachen über YouTube Videos. Aber wie viel Internetkonsum ist normal und ab wann ist ein Kind internetsüchtig? Was hat es mit Cybermobbing auf sich? Was genau machen Jugendliche eigentlich die ganze Zeit im Internet? Wie lassen sich persönliche Daten schützen?

Print

Diese und andere Fragen rund um soziale Medien klärt nun  „Das Elternbuch zu WhatsApp, Facebook, YouTube & Co“ von Tobias Albers-Heinemann und Björn Freidrich, welches Ende Oktober im O’REILLY-Verlag erscheint.

Auch wenn man sein Kind am liebsten ganz vom Internet fernhalten würde, ist das leider kaum möglich. Zum einen ist es quasi nicht kontrollierbar, da es mittlerweile beinahe überall die Möglichkeit gibt, online zu gehen, zum anderen würde ein Online-Verbot dem heutigen Mediennutzungsverhalten junger Menschen auf keinen Fall gerecht werden.

Wer aber die Gefahren des Internets genauso gut kennt, wie die Vorteile der sozialen Medienwelt, der kann dem Kind als Elternteil, Lehrer oder Pädagoge hilfreich zur Seite stehen. So sorgt „Das Elternbuch zu WhatsApp, Facebook, YouTube & Co“ für die nötige Aufklärung in Sachen soziale Medien!

„Das Elternbuch zu WhatsApp, Facebook, YouTube & Co“ von Tobias Albers-Heinemann und Björn Freidrich erscheint am 30. Oktober 2014 im O’REILLY-Verlag und kann ab sofort vorbestellt werden!

 

 

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel