Verkehrsverbot für „Sophie la Girafe“

Hier kommt ein wichtiger Hinweis für alle, die das Gummitier „Sophie la Girafe“ von dem Hersteller Vulli zu Hause haben. Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart hat für das Gummitier ein sogenanntes Verkehrsverbot ausgesprochen. Man hat eine Überschreitung der in Deutschland gültigen Grenzwerte für nitrosierbare Amine gemessen. Diese nitrosierbaren Amine könnten beim Lutschen herausgelöst werden und möglicherweise in krebserregende Nitrosamine umgewandelt werden.

Ihr solltet die Chargennummer am Bein der Giraffe überprüfen, da neuere Chargen (mit den Chargennummern 321230 und 321300) laut dem Hersteller unbedenklich sind. Solltet ihr eine andere Nummer finden, dann könnt ihr euch an einen Spielzeughändler wenden und die alte Kautschuk-Giraffe gegen eine neue eintauschen.

Gesehen auf eltern.de

1 Kommentar

  1. zu Sophie la Girafe gibt es auch einen freiwilligen Rückruf des Herstellers – nähere Informationen dazu finden sich auch hier: http://www.consider-it.de/archives/1188
    Wir wurden beauftragt für eine schnelle und komfortable Abwicklung des Warenaustausches von Sophie la Girafe und weiteren Produkten aus Naturkautschuk des Herstellers Vulli S.A.S. zu sorgen.

    Für Fragen dazu erreichen Sie unsere Hotline unter +49-421-4089930-1 (Mo-Fr, 8-17 Uhr) oder per e-mail unter vulli@consider-it.de.

    Sollten Sie im Besitz einer Sophie la Girafe sein, die nicht die Chargennummer 321230 oder die Chargennummer 321300 hat (die Chargennummer ist auf der Innenseite des linken Vorderbeines zu finden) und die sie gegen ein Neuprodukt umtauschen wollen, senden Sie uns Ihre Sophie mit der Angabe Ihres Absenders bitte an folgende Anschrift:

    consider it GmbH

    Ingolstädter Strasse 1-3

    28219 Bremen

    Sobald wir Ihre Sophie La Girafe erhalten haben, senden wir Ihnen umgehend ein neues Austauschprodukt zu.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here