Schweizer Taschenmesser aus Plastik

Also ich weiß noch nicht so richtig was ich von dieser Schweizer-Taschenmesser-Variante halten soll. Natürlich wollen Kinder immer das haben, was ihre Eltern auch haben und da würde sich so ein Plastik-Taschenmesser anbieten, um dem Kind den Wunsch zu erfüllen. Aber das könnte natürlich auch gefährlich ausgehen, wenn das Kind dann mal das richtige Taschenmesser in die Hände bekommt.

An der Plastik Variante befinden sich ein Messer, eine Gabel, ein Löffel, eine Säge und ein Flaschenöffner. Unter drei Jahren ist es nicht geeignet, wegen der kleinen Teile. Das Taschenmesser ist ein Official Victorinox Toy, aber wie ich finde mit Vorsicht zu genießen.

Aber entscheidet selbst und guckt euch das Ganze mal bei thinkgeek an.

3 Kommentare

  1. Finde ich wirklich gefährlich und eine dumme Idee dieses „Spielzeug“. Ist ja wirklich super, wenn die Kleinen dann beim nächsten Mal mit den richtigen Messer weitermachen. Da hat wohl jemand nicht nachgedacht oder nur seinen Profit im Sinn gehabt. Dann doch lieber ein richtiges Kindermesser, sobald die Kleinen im passenden Alter dafür sind. Gibt es nämlich mit runder Spitze, siehe hier: http://schweizertaschenmesser.net/taschenmesser-fuer-kinder-test/

  2. Ich denke Messer im Allgemeinen gehören überhaupt nicht in Kinderhände. Egal ob scharf oder nicht. Messer sind immer Spitz und somit gefährlich für Augen, Mund und sonstige Körperteile. Also dann lieber in was vernünftiges investieren. Das Bild mit dem Taschenmesser im Mund weckt bei mir alle Alarmglocken.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here