„S*** my kids ruined“ – so was können nur Kinder anstellen

Ihr seht richtig: Dieser kleine Wissenschaftler möchte sich wahrscheinlich mit einem iPod-Touch-Härtetest bei Apple bewerben und taucht das gute Stück einfach mal in die Toilette. Oder wollte er nur das „Happy Aquarium“-App in der Praxis ausprobieren? Wir wissen es leider nicht. Die Mutter Tiffany kann danach nur noch sagen „Oh no! ‚iPod Touch + open bathroom door = a hard lesson learned“ (Oh nein! iPod Touch + offene Badezimmertür = auf die harte Tour gelernt“).

Viele weitere solcher Geschichten gibt es auf der Website www.shitmykidsruined.com. Ich bin sicher, dass euch einige Geschichten bekannt vorkommen dürften, wenn z.B. Buchstaben aus der Notebook-Tastatur gehebelt, Haustiere eingefärbt oder Liebeserklärungen der Kids in die Motorhaube des Autos eingeritzt wurden.

Habt Ihr auch ein paar gute Geschichten? Einfach ab in die Kommentare damit.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here